Die Drei-Könige-Lotion

Drei-Könige-Lotion

Naja, ein bisschen Spielerei darf ja auch mal sein, oder? Denn wenn’s mal keinen Spaß mehr macht, dann sollte ich aufhören hier zu schreiben.

 

Und so trug es sich zu, eines Jahres, es ward zur dunklen kalten Winterszeit, da ersann sich der Autor dieses Artikels ein Rezept, so reich und schön wie die Geschenke der heiligen 3 Könige aus dem Morgenland, auf dass seine Frau und alle anderen Liebsten sich daran erfreuen sollten.

Drei-Könige-Lotion

Drei-Könige-Lotion

Naja, bevor mir die Luft ausgeht mit dem Geschwafel, schreibe ich lieber normal weiter.

 

Gewünscht war (von mir) also etwas, was zu der Nachweihnachtszeit passte. Klar war, dass Myrrhe, Weihrauch und irgendwie etwas Güldenes dort hinein sollte.

 

Gold, Weihrauch und Myrrhe

 

Also Weihrauch und Myrrhe war einfach, die gabs in meiner Öle-Bar, aber Gold? Sauteuerer Stoff, 🙂

Nee, aber mal im Ernst: natürlich nahm ich kein echtes Gold, sondern so ein Goldglimmerzeugs. Hauptsache etwas, was nicht schädlich ist!

 

Das Gold war natürlich nur der Optik wegen drin, nicht aber die anderen Inhaltsstoffe:

1 Esslöffel Kokosöl

1 Esslöffel Oliven- oder Mandelöl

1 Esslöffel Emulgierwachs

1/2 Tasse destilliertes Wasser

Jeweils 10 Tropfen Weihrauch und Myrrhe – ätherisches Öl

1 Teelöffel Goldglimmerpulver

 

Doch der Reihe nach

Kokosöl und Mandelöl sollten bekannt sein, sie sind besonders gut zur Haut und dienen außerdem als Träger.

 

Das Emulgierwachs verbindet das Wasser mit den öligen Bestandteilen.

 

Emulgierwachs ist „ein häufig verwendeter Emulgator in Kosmetika, Lotionen, Cremen und Gesichtsreiniger. Eignet sich zur Kerzenherstellung und zum Einsatz in der Aromatherapie.“ So der Hersteller. Dieses Emulgierwachs ist laut Hersteller auch voll pflanzlich –  mehr als glauben kann ich es leider auch nicht.

 

Dazu noch Wasser, weil wir (ich) wollte ja eine Lotion und keine Salbe und schließlich Weihrauchöl und Myrrheöl.

 

Weihrauch ist ein edles Öl, das die Hormone in Balance bringt und für die Heilung von Wunden (auch seelischen) zuständig ist. Die gleiche Wirkung hat auch Myrrhe, sie hilft auch gegen Infektionen, wirkt beruhigend und besänftigend.

 

Worauf ich verzichtet habe, ist ein Konservierungsmittel. Deshalb bitte immer nur kleine Mengen herstellen, die man möglichst schnell verbraucht!

 

 

Herstellung

 

Schmelzen Sie das Emulgierwachs und das Kokosöl im Wasserbad. Dann vom Herd nehmen und die Öle zugeben, ebenso das Wasser. Gut verrühren, bis sich eine cremige Mischung gebildet hat.

Dann in eine Dose füllen und abkühlen lassen.

 

 

Hält maximal 2 Wochen!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.