Ätherische Öle

Edeltanne (Abies alba)

Die Weißtanne, oft auch Edeltanne genannt, wurde schon im 1. Jahrhundert von Dioskurides in der "Materia Medica" als Heilpflanze erwähnt.

Hippokrates ging später ebenfalls auf die heilende Wirkung des Tannenharzes ein und auch die heilige Hildegard von Bingen nannte den Duft der Tannennadeln besonders balsamisch und sehr belebend. Hildegard beschrieb in ihrer Physica besonders die Verwendung des Harzes der Edeltanne, das sie als besonders hilfreich zur Behandlung frischer Wunden beschrieb.
Auch Kräuterpfarrer Kneipp nahm sich der Weißtanne an, in seinen Schriften über Heilpflanzen beschrieb er die Weißtanne ausführlich.

Die Weißtanne kann ein Alter von bis 500 Jahren erreichen und sagenhafte 70 Meter groß werden. Sie gehört zur Familie der Kieferngewächse.

In der Pflanzenheilkunde verwendet man die Weißtanne traditionell zur Behandlung von Blasenentzündungen, Frostbeulen, Schwitzen, Hautgeschwüren, Lungenblähungen, Weißfluss, Krampfadern, Bronchitis und Skorbut.


Wirkung des ätherischen Öles der Weißtanne

Die ätherischen Öle der Edeltanne wirken auswurffördernd, antiseptisch, durchblutungsfördernd, harntreibend, krampflösend, schweißtreibend und antimikrobiell. Man verwendet überwiegend ätherische Öle aus den frischen Nadeln und der Fruchtzapfen. In der Volksheilkunde sammelt man übrigens auch das Harz des Baumes, das vor Zahnbeschwerden schützen soll, wenn man es kaut.

Wie andere Nadelöle auch dieses Öl wirkt gut in der Erkältungszeit, und das auch vorbeugend. Es bekämpft Viren und Bakterien, es löst Verschleimungen, es hemmt Entzündungen, zum Beispiel in der Lunge und dem Hals. Das körpereigene Immunsystem wird gestärkt, so dass Infektionen besser überwunden werden, und man kann wieder tief atmen. Das Edeltannenöl reinigt übrigens auch die Raumluft, früher verräucherte man deshalb auch Tannezweige in Krankenzimmern.
In Massageölen hilft die Edeltanne zum Beispiel gegen Rheumaschmerzen, bei einem Muskelkater, es erwärmt die Muskulatur und regt die Durchblutung an.

Wirkung auf die Psyche

Edeltanne stärkt unsere Widerstandskraft, sie gibt uns Halt und Kraft, sie richtet uns wieder auf, wenn wir einen Rückschlag erlitten haben. Dieser Duft schafft Selbstvertrauen und schenkt neue Freude am Leben, es wirkt leicht antidepressiv. Es eignet sich in schwierigen Lebenssituationen, bei Stress und Hektik, es gibt uns die Kraft und den Mut, weiterzumachen und nicht aufzugeben. Es gibt uns aber auch klare Sicht auf alles, was um uns herum geschieht und stärkt unsere Entschlussfreudigkeit.





Vorsicht

Die Weißtanne ist stark hautreizend und sollte daher nur sehr sparsam dosiert werden. 2 Tropfen pro 100 Trägeröl sollten das Maximum sein. In Bademischungen sollte man nicht mehr als 1 Tropfen pro Vollbad verwenden. Menschen mit empfindlicher Haut oder bei Kindern sollte man noch weniger nehmen.













zum Seitenanfang