Ätherische Öle

Grapefruitöl (Citrus paradisi)

GrapefruitDie Grapefruit ist bekannt für ihre Fähigkeit, Giftstoffe aus dem Körper zu ziehen, das Lymphsystem zu entgiften, die Fettverbrennung zu aktivieren und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu leiten. Grapefruit soll sogar eine krebsvorbeugende Wirkung haben!

Die Grapefruit ist ein Hybrid zwischen der Pampelmuse (Citrus maximus) und der süßen Orange (Citrus sinensis). Ein gewisser Kapitän Shaddock kultivierte die Pampelmuse und süße Orange in Jamaica (18. Jahrhundert), so kam es wohl zu dieser Kreuzung. Danke schön Kapitän Shaddock!

Der Name Grapefruit kommt angeblich daher, weil die Früchte wie Trauben an den Ästen hängen.

Das Grapefruitöl

Das Grapefruitöl ist geistig aufbauend und kann Stress und Angst lindern.

Die Grapefruit wirkt adstringierend und ist auch nützlich gegen Akne, fettige Haut und fettige Haare. Deshalb wird das Öl in vielen Hautpflegeprodukten angewandt.

Wie das ätherische Öl der Zitrone ist Grapefruit kühlend, reinigend und abschwellend.

Wie viele der Zitrusöle hat das Grapefruitöl ein einzigartiges Fettlösevermögen. So kann man es zur Verringerung von Cellulitis anwenden, etwa als Zugabe in ein Massageöl, Laborstudien haben aber auch gezeigt, dass der Stoffwechsel des Fettgewebes erhöht wird, Fettzellen werden also abgebaut.

Wenn Sie abnehmen wollen, können Sie folgende Mischung versuchen:
Grapefruit, süße Orange und Zitrone, im Verhältnis 1:1:1, in einer Duftlampe verdunsten lassen, das kurbelt die Fettverbrennung an.

Gleichzeitig kann eine solche Zitrusmischung die Psyche emotional positiv beeinflussen, das Hungergefühl eindämmen und generell für gute Laune sorgen, wenn man in einer Abnehmphase ist.

Grapefruitöl kann auch hilfreich sein, wenn es um rheumatische Erkrankungen geht, wenn die Gelenke sich warm anfühlen und geschwollen sind, wenn sie schmerzen und brennen.

Trinken Sie gerne viel Wasser? Geben Sie einen(!) Tropfen Grapefruitöl in das Wasser (es geht auch in Weißwein), und schon haben Sie so ganz nebenbei die vielen gesundheitlichen Wirkungen der Grapefruit aufgenommen.

Aber Grapefruit kann noch mehr: Psychisch und emotional verhilft uns das Öl über depressive und schwierige Zeiten hinweg, besonders zum Beispiel, wenn man aus Kummer alles, was einem in die Finger kommt, hineinfrisst (Frustfressen...).

Das Grapefruitöl bringt uns psychische Wärme zurück und löst Stauungen in uns, die sich im Laufe der Zeit durch Selbstkritik und Schuld gebildet haben, es fördert wieder die Leichtigkeit des Seins.

Das erfrischende Grapefruitöl regt uns an, es macht leicht euphorisch, es schenkt Wärme, es hilft uns loszulassen.

Nehmen Sie dazu zum Beispiel als Duftmischung:
10 Tropfen Grapefruit, 1 Tropfen Bergamotteöl, 1 Tropfen Rosenöl

Der Duft der Grapefruit ist ein intensiver Duft, der schlechte Gerüche überdecken kann, so kann man zum Beispiel immer etwas Öl in der Tasche haben, um daran zu schnüffeln, wenn man schlechte Gerüche um sich hat.

 

Grapefruit gegen Krebs?

In der Grapefruit sind 88 - 95 % Limonen enthalten - Was aber ist Limonen?

In Amerika haben Tierversuche gezeigt, dass Limonen (d-Limonen) gegen Pankreas-, Magen-, Darm-, Haut- und Leberkrebs schützen kann.
D-Limonen ist in den Schalen von Zitrusfrüchten wie der Grapefruit, der Orange und der Zitrone enthalten.

Diese Wirkung wurde von mehr als 50 Universitäten und Krankenhäusern weltweit untersucht, und man stellte fest, dass das Grapefruitöl eine 80,5%ige Zellhemmung gegen Hautkrebszellen aufweist (Studie der Brigham Young University). Andere Studien berichten auch von einer erhöhten Rückbildungsrate von Brustkrebs.

 

Anwendungsmöglichkeiten

Als wässrige Verdünnung 50:50 zur Einnahme, oder um es auf die Chakrapunkte aufzutragen.

In der Duftlampe oder im Zerstäuber, kann es auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden.

Auch gut geeignet, um Hunde von Flöhen zu befreien. Jedoch nicht für Katzen empfohlen.

Hinweis zum Einsatz bei Tieren: Bestimmte Öle können sehr giftig sein für unsere lieben Katzen. Citrusöle und Kiefer gehören dazu.



Steckbrief von Grapefruit

Herstellung
Pressen der Schale

200 - 300 kg ergeben 1 l Öl.

Grapefruitöl - Inhaltsstoffe
U.a. Limonen, Geraniol, Citral, Pinen, Linalool

Monoterpene
Limonen bis zu 90 %
Myrcen bis zu 3 %

Aldehyde
Unterschiedliche Aldehyd-Verbindungen in Spuren

Furanocumarine
Bergapten
Aurapten

Wirkung von Grapefruit auf die Seele
Schafft klare Gedanken.
Zeigt die Schönheit des Lebens.
Geistig aufbauend.
Duftrichtung
Frisch
Hell
Etwas herb

Affirmation
Ich bin ganz leicht und sprühe vor Lebenslust. Meine Lebensgeister tanzen.

Elemente
Feuer und Luft
Sternzeichen
Schütze
Chakra
Das Solarplexus-Chakra wird mit Energie versorgt.
Geistige Wirkung
Das Öl wirkt anregend und es heitert die Stimmung auf.

Duft und Farbe
Das Öl duftet sehr frisch und "zitrussig". Es ist aber auch leicht herb bis süß. Das Öl ist hell gelb bis hin zu grünlich und es ist besonders dünnflüssig.

Duftbereich
Das Öl gehört zu den Kopfnoten.

Spirituell
Grapefruit reinigt die Aura und hilft gegen depressive Schwingungen, gegen Verwirrtheit und geistige Unruhe. Sobald die Aura geklärt ist, sind wir empfänglich für unsere innere Stimme und unsere intuitiven Kräfte. Grapefruit hilft uns, wieder die eigene Kraft zu finden.

Eigenschaften
Fettverbrennung anregend, Reinigung der Nieren und Leber, als Desinfektionsmittel, harntreibend, antidepressiv, metabolische Stimulanz, reinigt Lymph- und Gefäßsystem, antitumoral, entgiftend, tonisierend, antiseptisch.

Körperliche Wirkungen
Das Öl wirkt adstringierend (zusammenziehend), die Haut und das Bindegewebe straffend, ausleitend und antiseptisch.

Einsatzgebiete
Lymphsystem reinigen, Angst, Wassereinlagerungen (Ödeme), Haare, Verdauung, Lebererkrankungen, Alzheimer, Depression, Reinigung der Nieren, Dyspepsie, lymphatische Schwellungen, Übergewicht, Cellulitis

Anwendungsgebiete von Grapefruit

Innere Anwendung von Grapefruit
Appetitanregend
Kühlend
Lymphanregend
Müdigkeit
Stress
Überanstrengung

Zweimal täglich bis zu vier Tropfen mit einem Kaffeelöffel Honig vermischt in ein Glas lauwarmes Wasser oder Kräutertee geben.

Äußere Anwendung von Grapefruit
Wirkt kühlend.
Fördert die Durchblutung.
Regt das Lymphsystem an.
Unterstützt die Entgiftung von Schlackenstoffen.
Hautstraffend
Durchblutend


Aromaküche
Grapefruitöl eignet sich sehr gut zum Aromatisieren von Speisen und Getränken.
Zutaten: 150 g Joghurt, 1 Tropfen Grapefruit, 1 Tropfen Vanille und 1 TL Honig.
Alles miteinander verrühren und frisch servieren.

Duftlampe, Badezusatz und Körperöl
Dieses Rezept können Sie als erfrischenden Badezusatz und als Körperöl für eine Aromamassage verwenden. Für die Duftlampe nehmen Sie die gleiche Mischung, lassen jedoch das Mandelöl weg.
Zutaten: 3 Tropfen Grapefruit, 2 Tropfen Vanille und 1 Tropfen Tonkabohne auf 2 EL Mandelöl.

 

Das Grapefruitöl strafft die Haut, es festigt das Bindegewebe. So kann es zum Beispiel in Massageölen vorbeugend gegen Cellulite helfen.

Ein Anti-Celluliteöl
Sie benötigen
3 Tropfen Sandelholzöl
3 Tropfen Bergamotteschalenöl
7 Tropfen Grapefruitschalenöl
5 Tropfen Zypressenöl
In 100 ml Trägeröl mischen und einmassieren.

Eine Krampfadernmischung
Sie benötigen
5 Tropfen Grapefruitschalenöl
3 Tropfen Wacholderbeeröl
5 Tropfen Myrtenöl
3 Tropfen Lemongrasöl
3 Tropfen Zypressenöl
In 100 ml Trägeröl mischen und einmassieren.


In Sportölmischungen hilft das Grapefruitöl, einem Muskelkater vorzubeugen, oder es hilft gegen einen solchen.
Verantwortlich dafür ist die Wirkung des Öles, Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten.


Eine Raumbeduftung für bessere Stimmung
Grapefruitschalenöl wird allgemein gern gerochen, da der Zitrusduft den meisten Menschen gefällt. Deswegen kann man es gut für die Raumbeduftung gegen depressive Gedanken, Trauer oder Langeweile - vor allem in der dunklen Jahreszeit - einsetzen. Dafür eignen sich Duftlampen oder ein Verdunster.

Wenn man zu Beginn einer Mahlzeit etwas Grapefruitöl in eine Duftlampe gibt, so steigert dies den Appetit sowie die Laune.

Gibt man 2 Tropfen Grapefruitschalenöl in Mineralwasser, so hat man einfach und schnell eine wohlschmeckende Grapefruitschorle. Zwar lösen sich ätherische Öle natürlich nicht in Wasser, sie werden jedoch in Mineralwasser komplett resorbiert.

Süßes, Quarkspeisen, Käsekuchen, Obstsalat oder Cocktails "pimpen" Sie mit 2 Tropfen Grapefruitschalenöl.


Vorsicht

Grapefruitschalenöl beinhaltet hohe Mengen an Furanokumarinen, die phototoxisch auf die Haut einwirken. Es können sich durch UV-Licht braune Flecken auf der Haut bilden.

Achtung
Verwenden Sie dieses Öl nicht für lange und heiße Bäder! Dadurch könnte die Haut stark gereizt werden.















zum Seitenanfang