Ätherische Öle

Origanum - Oregano (Origanum vulgare)

OreganoOriganum (Oregano) ist rund um das Mittelmeer beheimatet.

Man verwendet es oft als Gewürz und kennt es vor allem aus der südländischen Küche. Hier hilft Origanum die Verdauung zu regeln und bekämpft Blähungen.

Als Inhalation hilft Oreganoöl gut bei Husten und Asthma.

Oreganoöl ist entzündungshemmend, antiviral, immunstimulierend, immunsystemstärkend, antifungal, antibakteriell, antiparasitär. Oreganoöl hilft bei Infektionskrankheiten, bei Rheumatismus, bei Verdauungsproblemen, bei Arthritis.



Steckbrief von Origanum

Herstellung
Wasserdampfdestillation des Krautes
50 - 70 kg ergeben einen Liter Öl.

Origanumöl - Inhaltsstoffe
U.a. Terpinen, Campher, Thymol, Pinen, Origanen, Linalool, Carvacrol, Cydrol
Wirkung auf die Psyche
Wirkt beruhigend und ausgleichend.
Mobilisiert seelische Kräfte.
Duftrichtung
Würzig, mild

Affirmation
Mein Körper ist gut durchblutet, ich spüre die Hitze des Südens in mir.

Elemente
Feuer

Anwendungsgebiete von Origanum

Innere Anwendung von Origanum
(Arzt befragen!)

Akutes und chronisches Asthma
Blähungen
Chronische Bronchitis
Durchblutung
Ekzeme
Hustenstillend
Keuchhusten
Luftschlucken
Magenschwäche
Menopause
Muskelrheuma
Psychisch Kranke sowie Hypochonder
Rheuma
Schleimlösend
Tuberkulose

Äußere Anwendung
Cellulitis
Läuse
Rheuma
Starke keimtötende Wirkung
Für Inhalationen
Als Sitzbad bei Menopause
Infektionen
Magenstärkend
Appetitanregend
Asthma
Husten

Als Kompressen und Waschungen bei chronischen Hauterkrankungen, Cellulitis und Muskelrheuma.
Maximal 2%ige Öllösung dafür verwenden.

Aromaküche
Aus dem Öl des wilden Majorans lässt sich ein aromatisches Würzöl zubereiten, das Sie (in geringer Menge) Salaten, Fleischgerichten oder Soßen zugeben können. Dieses Würzöl ist ein guter Ersatz, wenn Sie keine frischen Kräuter im Haus haben.
Zutaten: 10 Tropfen Origanum auf 100 ml Pflanzenöl.


Vorsicht

Aromatherapeuten empfehlen einen zurückhaltenden Umgang mit dem Öl, denn es entfaltet eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen: Origanumöl fördert den Eintritt der Monatsblutung und sollte aus diesem Grund nicht während der Schwangerschaft benutzt werden.

Da die Essenz Haut und Schleimhäute reizt, sollten Sie bitte auf eine korrekte Verdünnung achten.

Das Origanumöl ist nicht geeignet für Babys und Kleinkinder.















zum Seitenanfang