Ätherische Öle

Schafgarbenöl (Achillea millefolium)


Das Schafgarbenöl ist ein Öl, das besonders Frauen hilft. Der Duft des Schafgarbenöles kann z. B. bei einem unregelmäßigen Zyklus helfen. Das Schafgarbenöl findet man in vielen natürlichen Pflegeprodukten, die gegen Akne, unreine Haut, gegen gereizte Haut oder auch gegen Cellulitis angewendet werden.Schafgarbe

Das Schafgarbenöl

Laut einer alten griechischen Sage wurde der allseits bekannte Held Achilles (der mit der Ferse) von einem Zentauren, sein Name war Chiron, in der Kunst der Pflanzenheilkunde eingeweiht. Der Vierbeiner, er war ein Mischwesen zwischen Pferd und Mensch, soll Achilles geholfen haben, seine Achillessehne heilen zu können. Angeblich soll er dazu die Schafgarbe verwendet haben.

Die Schafgarbe ist ein altes und sehr wirksames Heilmittel, das schon seit Jahrtausenden von Menschen verwendet wird. Es ist bekannt zur Wundheilung und genau diese Wirkung macht man sich auch in der Aromatherapie zunutze.

Die vielen wirksamen Inhaltsstoffe der Schafgarbe verleihen ihr eine zusammenziehende, wundheilende und blutstillende Eigenschaft. Mit Schafgarbenöl kann man also wunderbar Wunden behandeln, auch Geschwüre oder Entzündungen, auch bei Verbrennungen und Furunkeln kann es helfen.

Wenn Sie unter blutenden Hämorrhoiden leiden, können Sie diese mit einer Mischung von etwas Jojobaöl und Schafgarbenöl betupfen.

Vorsicht

Nach der Verwendung von Schafgarbenöl kann die Haut empfindlich auf direkte Sonneneinstrahlung reagieren. Es kann auch zu allergischen Reaktionen kommen.

Verwenden Sie dieses Öl nicht in der Schwangerschaft, da es eine wehenfördernde Wirkung hat!

 

Sie können auch vorgefertigten Salben etwas Schafgarbenöl beigeben und diese Salben dann immer bei kleinen Verletzungen einsetzen. Noch wirksamer wird eine solche Salbe, wenn Sie etwas Zypressenöl zu gleichen Teilen zugeben. Das Zypressenöl hat eine zusätzliche zusammenziehende Wirkung auf unser Gewebe und hilft so, dass sich Verletzungen schneller schließen.

Wenn Sie unter Krampfadern leiden, kann die Schafgarbe ebenfalls helfen. Geben Sie einige Tropfen Schafgarbenöl in kaltes Wasser und tränken Sie eine Kompresse damit und legen Sie diese Kompresse dann auf die Krampfadern auf. Eine andere Möglichkeit ist es, etwas Jojobaöl, Zypressenöl und Schafgarbenöl miteinander zu vermischen und dann die Beine damit einzureiben.

Die Schafgarbe ist auch seit langer Zeit schon als besonderes Frauenkraut bekannt, so kann die Schafgarbe bei einer unregelmäßigen Menstruation oder bei einer schmerzhaften Regelblutung helfen, man kann sie auch bei einer ausbleibenden Blutung oder bei einer zu schwachen Blutung verwenden. Tränken Sie dazu eine Kompresse mit einer Mischung von lauwarmem Wasser und Schafgarbenöl und legen Sie diese Kompresse auf den Bauch auf. Es ist auch möglich, dass Sie Sitzbäder mit Schafgarbenöl durchführen, wozu Sie Schafgarbenöl mit etwas Sahne vermischen und dem Wasser beigeben. Eine andere, abschließende, Möglichkeit ist es, Massagen im Bauchraum durchzuführen. Mischen Sie dazu Schafgarbenöl mit etwas Jojobaöl und massieren Sie den Bauch damit.

Die Schafgarbe hat eine ausgleichende Wirkung bei Hormonstörungen in den Wechseljahren. Zudem gleicht die Schafgarbe in dieser schwierigen Zeit auch die seelischen Schwankungen aus, sie schenkt neue Energie.

Die Schafgarbe hilft natürlich nicht nur Frauen, wenn es um Entzündungen im Unterleib geht, natürlich können sie auch Männer verwenden. Generell kann man Schafgarbenöl in Form von Auflagen, Kompressen oder Sitzbädern verwenden. Sie hilft auch bei Magenkrämpfen, Gallenkrämpfen oder Blähungen. Auch hier kann man wieder Sitzbäder oder, was auch möglich ist, Heilerdemischungen mit Schafgarbe verwenden, die man auf den Bauch aufträgt.

Wenn Sie unter Kopfschmerzen leiden, kann es helfen, die Stirn und den Nacken mit etwas in Jojobaöl verdünntem Schafgarbenöl einzureiben.

Natürlich hat sich auch die Kosmetikindustrie die Wirkung der Schafgarbe zunutze gemacht, sie stellt Salben und Cremes her, die die Haut reinigen und Entzündungen heilen helfen, zudem kann die Schafgarbe bei Akne helfen.

Wenn man das Schafgarbenöl mit Rotöl (Johanniskrautöl) vermischt, so kann man auf Linderung bei einem Sonnenbrand hoffen. Mischen Sie zu gleichen Teilen die beiden Öle und tragen Sie sie auf die verbrannten Stellen auf. Auch wenn Sie unter Cellulitis leiden, kann diese Mischung helfen.



Steckbrief von Schafgarbenöl

Herstellung
Wasserdampfdestillation des Krautes
250 kg ergeben einen Liter Öl.

Affirmation
Mit zunehmendem Alter spüre ich die Weisheit meines Geistes wachsen.

Wirkung auf die Psyche von Schafgarbe
Hilft negative Erfahrungen zu verarbeiten.

Hilft durch schlechte Zeiten und gibt Kraft.
Duftrichtung
Mild, blütig-krautig

Element
Wasser
Schafgarbenöl passt zu
Basilikum, Bergamotte, Geranie, Lavendel, Melisse, Muskatellersalbei, Myrte, Ysop
Schafgarbenöl - Inhaltsstoffe
U.a. Caryophyllen, Borneol, Chamazulen, Cineol, Pinen, Limonen, Azulen

Anwendungsgebiete von Schafgarbenöl

Innere Anwendung von Schafgarbe
Akne
Blähungen
Entkrampfend auf Leber und Galle
Entzündungen
Reguliert weibliches Hormonsystem.
Unterleibsentzündung
Wunden
Cellulitis

Zwei- bis dreimal täglich maximal 5 - 8 Tropfen Öl mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee geben.

Äußere Anwendung von Schafgarbe
Bei Schlafstörungen mit Petit Grain in einer Duftlampe

Ölige Lösung 5 - 10 % zum Einreiben oder einige Tropfen in Mandel- oder Jojobaöl

Für Kompressen oder Waschungen Lösung mit maximal 20 Tropfen in einem Glas mit abgekochtem Wasser

Inhalationen 2- bis 3-mal täglich 10 - 15 Tropfen in einem Gefäß mit kochendem Wasser

Körperliche Wirkungen

  • Amenorrhö
  • Blähungen
  • Blähungswidrig
  • Blasenschwäche
  • Bluthochdruck
  • Blutreinigend
  • Blutstillend
  • Darmkrämpfe
  • Darmschleimhautentzündung
  • Dysmenorrhö
  • Entzündungen im Unterleib
  • Entzündungshemmend
  • Gallenkrämpfe
  • Gefäßtonisierend
  • Hämorrhoiden
  • Klimakterische Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Krampfadern
  • Krampflösend
  • Magenkrämpfe
  • Magenschleimhautentzündung
  • Menstruationsregulierend
  • Neuralgien
  • Nierenschwäche
  • Oligomenorrhö

Psychische Wirkungen und Anwendungsgebiete

  • Ausgleichend
  • Nervöse Depressionen
  • Schlafstörungen

Wirkung auf die Haut

  • Adstringierend
  • Akne
  • Antiseptisch
  • Ekzeme
  • Entzündungshemmend
  • Furunkel
  • Gerötete Haut
  • Geschwüre
  • Hautentzündungen
  • Unreine Haut
  • Wunden
  • Wundheilend
Kosmetische Öle
In der Kosmetik kann Schafgarbenessenz bei entzündeter, unreiner Haut, Akne und Bindegewebsschwäche eingesetzt werden. Ein gutes Massageöl für diese Probleme ist eine Mischung aus Schafgarbe und Muskatellersalbei.
Bei Menstruationsbeschwerden
Linderung bringt folgende Ölmischung, mit der Sie sanft den Unterleib und die Kreuzbeingegend massieren.
Zutaten: je 5 Tropfen Schafgarbe und Majoran und 4 Tropfen Muskatellersalbei auf 50 ml Johanniskrautöl
Wundbehandlung
Wegen ihres heilenden, entzündungshemmenden Wirkstoffs Azulen ist Schafgarbenessenz, in Kompressen und Heilerdeauflagen, ein hervorragendes Mittel zur Behandlung von Verletzungen und offenen Wunden.


Vorsicht

Nach der Verwendung von Schafgarbenöl kann die Haut empfindlich auf direkte Sonneneinstrahlung reagieren. Es kann auch zu allergischen Reaktionen kommen.

Verwenden Sie dieses Öl nicht in der Schwangerschaft, da es eine wehenfördernde Wirkung hat!













zum Seitenanfang