Ätherische Öle

Wiesenkönigin (Spirea ulmaria)


Steckbrief von Wiesenkönigin

Herstellung
Wasserdampfdestillation zusammen mit Rosmarin (ca. 80 % Rosmarinanteil)

150 kg ergeben einen Liter Öl.

Wirkung auf die Seele von Wiesenkönigin
Hilft die Vergangenheit aufzuarbeiten.
Hilft negative Zeiten zu überstehen.

Anwendungsgebiete von Wiesenkönigin

Innere Anwendung von Wiesenkönigin
Adstringierend
Blutreinigend
Entkrampfend
Erkältung
Fieber
Gicht
Harnsäure wird gelöst.
Hemmt Entzündungen.
Stark entgiftend.
Verdauungsfördernd
Wassersucht

Zwei- bis dreimal täglich zwei bis vier Tropfen mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee geben.

Äußere Anwendung von Wiesenkönigin
Als Kompressen bei schlecht heilenden Wunden
Als Waschungen bei Hautleiden
Muskelverhärtung
Cellulitis

Kompressen und Waschungen mit einer Lösung von maximal 20 Tropfen in einem Glas mit abgekochtem Wasser

Als Einreibungen eine maximal 5 - 10%ige Öllösung verwenden


Vorsicht

Nicht während der Schwangerschaft anwenden!













zum Seitenanfang