Ätherische Öle

Menstruationsbeschwerden

Sehr viele Frauen leiden während ihrer Periode unter starken Bauchkrämpfen, werden launisch und reizbar und haben möglicherweise zu starke Blutungen. Oft kommen auch noch Kopfschmerzen und Schmerzen im Lendenwirbelbereich dazu.

Unter Menstruationsbeschwerden leiden häufig jüngere Frauen in den ersten Jahren nach Beginn der Blutungen. Meist verschwinden die Beschwerden nach dem ersten Kind. Verschlimmert werden die Beschwerden durch Stress, zu wenig körperliche Bewegung und zu wenig Zeit zum Entspannen.

 

Ätherische Öle bei Menstruationsbeschwerden

Generell bei Menstruationsbeschwerden
Alle Frauen kenne Menstruationsbeschwerden, mal mehr, mal weniger schlimm.

Folgende Öl sind nützlich bei Krämpfen:

  • Kamille
  • Zypresse
  • Basilikum
  • Karottensamen
  • Weihrauch
  • Muskatellersalbei
  • Wacholder
  • Jasmin
  • Lavendel
  • Majoran
  • Muskatnuss
  • Pfefferminze
  • Rosmarin

 

Krampflösend und entspannend
Muskatellersalbei, Rose, Jasmin, römische Kamille, Zypresse, Majoran, Lavendel


Reinigend und entgiftend
Wacholderbeere, Cistrose

Gegen unregelmäßige Periode
Melisse, Muskatellersalbei, Rose

 

Rezepte und Anwendung bei Menstruationsbeschwerden

Beginnen Sie vorbeugend mindestens fünf Tage vor der Menstruation mit folgenden Anwendungen.

Massageöl Massieren Sie den Schmerz weg.
Zutaten: Jeweils 2 Tr. Rose, römische Kamille und Zypresse sowie 4 Tr. Majoran auf 30 ml Macadamianussöl. Massieren Sie damit jeden Abend Unterbauch und Lendengegend.

Badezusatz Nehmen Sie dieses Bad in den Tagen vor der Menstruation.
Zutaten: 5 Tr. Muskatellersalbei und 3 Tr. Melisse auf 2 EL Johanniskrautöl.

Kompresse Für die akute Behandlung der Schmerzen. Zutaten: 4 Tr. Muskatellersalbei, 2 Tr. Majoran und 3 Tr. römische Kamille auf 1 Liter warmes Wasser. Ein kleines Handtuch damit tränken, auf den Bauch legen und je nach Bedarf wiederholen.

Massageölmischung gegen Periodenschmerzen 


Sie benötigen 
1 Esslöffel Nachtkerzenöl 
4 Tropfen Lavendelöl 
4 Tropfen römisch Kamille Öl
Mischen Sie die einzelnen Zutaten miteinander und massieren Sie sie sanft im Uhrzeigersinn auf den Unterbauch ein. 

 



Ergänzende Maßnahmen bei Menstruationsbeschwerden
Tees aus Heilkräutern können Menstruationsbeschwerden sehr gut bessern. In Frage kommen Mischungen aus Anis, Fenchel, Kümmel, Kamille, Melisse und Petersilie. Auch Präparate aus Pflanzen mit hormonähnlicher Wirkung wie etwa Mönchspfeffer haben sich gut bewährt. Sofortige Hilfe dürfen Sie sich allerdings nicht erwarten, denn diese Heilmittel wirken erst nach einigen Wochen regelmäßiger Einnahme.















zum Seitenanfang